logo

FAQ

  • Was ist der Unterschied zwischen Übersetzen und Dolmetschen?

    Die Übersetzung besteht in der Übertragung einer schriftlichen Nachricht von einer Sprache in eine andere.

    Dolmetschen ist hingegen die Übertragung einer mündlichen Nachricht von einer Sprache in eine andere. Der grundlegende Unterschied beruht also im Kommunikationskanal.

  • Wie arbeitet Blink Translations?

    Schritt für Schritt:

    1. «(tock tock) Können Sie mir helfen?»

    Projektorganisation und –definition: Kontaktaufnahme und Kostenvoranschlag

    In dieser Phase setzt sich der Kunde mit uns in Verbindung, um seinen Bedarf zu schildern. Wir erstellen ihm dann einen unverbindlichen Kostenvoranschlag, bestimmen, welche ÜbersetzerInnen für die Bedingungen des Projekts am besten geeignet sind, prüfen deren Verfügbarkeit innerhalb der gesetzten Frist, informieren uns über das Thema und lesen das Dokument aufmerksam durch, um bereit zu sein für den Fall, dass wir den Auftrag erhalten. So sind bei der Annahme des Kostenvoranschlags die ersten Projektphasen schon abgeschlossen, und wir können uns direkt ans «Übersetzen» machen.

    In der internen Organisationsphase besprechen wir das Projekt mit unseren besten ÜbersetzerInnen und RevisorInnen und erklären ihnen Ihre Bedürfnisse. Daraufhin beginnt für sie eine intensive Phase der begrifflichen und terminologischen Dokumentation. Sie stellen ihre Terminkalender auf den Auftrag ein und warten auf unser Zeichen, um bei Auftragsbestätigung sofort die Arbeit aufzunehmen.

    2. Klappe auf! – Übersetzung, Revision und Zweitrevision

    Das ist die aktivste Phase. Die Profis warten mit hochgekrempelten Ärmeln auf den Startschuss des Projektmanagers, der die Übersetzungsphase einleitet.

    Sobald die Übersetzung angefertigt ist, durchläuft das Dokument eine erste Phase der Revision und eingehenden Korrektur unter begrifflichen, terminologischen, orthotypographischen und strukturellen Gesichtspunkten.

    Vor ihrer Lieferung durchläuft die Übersetzung eine zweite Phase, bei der besonders auf die stilistische Qualität, Eleganz und Lesbarkeit des angefertigten Textes geachtet wird, um wörtliche Übersetzungen zu vermeiden.

    3. Bearbeitung und Lieferung: c’est fini!

    In dieser dritten Projektphase kümmern wir uns um die Schlussbearbeitung. Bei beeidigten Übersetzungen ist damit die Hinzufügung aller Bestätigungen, Beglaubigungsvermerke, Stempel, Unterschriften, etc. gemeint, damit der Text in der Zielsprache die volle Rechtskraft besitzt. Außerdem nehmen wir letzte Korrekturen am Layout und der äußeren Form des Dokuments, seinem Format, etc. vor. Dann erst liegt die fertige Version des Dokumentes vor, die wir dem Kunden übergeben.

  • Wie sind die Leistungen zu bezahlen?

    Blink Translations stellt Ihnen mehrere Zahlungsformen zur Auswahl, um Ihren Bedürfnissen entgegenzukommen:

    • - Barzahlung
    • - Banküberweisung
    • - Scheck
  • Wie kann ich eine Übersetzung bestellen?

    UNVERBINDLICHER KOSTENVORANSCHLAG

    Brauchen Sie die Übersetzung eines Dokuments? – Melden Sie sich bei uns!

    1. Am einfachsten geht es durch Ausfüllen eines Formulars  dzur Anforderung eines Kostenvoranschlages, in dem folgende Daten anzugeben sind: Zielsprache, ob einfache oder beeidigte Übersetzung, sowie Ihre Kontaktdaten. Sie können uns diese Informationen und die zu übersetzenden Dokumente aber auch per E-mail zuschicken. Sie erhalten von uns dann unverzüglich einen Kostenvoranschlag.

    2. Sobald Sie den Kostenvoranschlag unterschrieben, eingescannt und uns zugeschickt haben, beginnen wir mit dem Projekt. Die fertige Übersetzung erhalten Sie einfach und rechtzeitig zu dem von Ihnen geforderten Termin.

    Eventuelle Rückfragen beantworten wir Ihnen unter +34 679 38 95 70 oder +34 607 60 79 00.

  • Was ist eine beeidigte Übersetzung?

    Eine beeidigte Übersetzung ist ein Dokument, das ordnungsgemäß unterzeichnet und gestempelt ist von einem/einer vom Außenministerium vereidigten Übersetzer/in, der/die die Richtigkeit und Übereinstimmung der Übersetzung mit dem Originaltext beglaubigt. Die Übersetzung erhält damit volle offizielle Gültigkeit.

    Von öffentlichen Behörden und anderen Organismen wird häufig verlangt, dass in einer Fremdsprache verfasste Dokumente (wie z. B. Geburtsurkunden, notarielle Vollmachten, Bildungsabschlüsse,…) zusammen mit einer von einem beeidigten Übersetzer beglaubigten Übersetzung einzureichen sind.

    Beeidigte ÜbersetzerInnen sind Personen, die vom Außenministerium ermächtigt sind, beeidigte Übersetzungen anzufertigen. Nur sie können Übersetzungen dieser Art unterzeichnen und abstempeln, und sie haften für die Originaltreue und Richtigkeit der von ihnen gezeichneten Übersetzungen.

    Beeidigte Übersetzungen müssen somit mit der Unterschrift und dem Stempel des beeidigten Übersetzers, sowie mit der Beglaubigungsformel versehen sein, in der der Übersetzer die Richtigkeit und Originaltreue des übersetzten Dokuments beglaubigt.

  • Bietet ihr beeidigte Übersetzungen an?

    Selbstverständlich. Wir sind Ihnen gern bei allen notwendigen Details behilflich?

    Schicken Sie uns einfach per E-Mail das eingescannte Dokument, von dem Sie eine beeidigte Übersetzung brauchen, und teilen Sie uns mit, wann es fertig sein muss. Wir erstellen dann einen Ihrem Bedarf angepassten Kostenvoranschlag. Völlig unverbindlich.

  • Sind Ihre Übersetzungen rechtsgültig?

    Alle von uns gelieferten beeidigten Übersetzungen sind in dem Land, für das sie angefertigt werden, amtlich anerkannt und rechtsgültig. Geben Sie bei der Anforderung Ihres Kostenvoranschlags bitte an, ob die Übersetzung beeidigt sein muss. Alles weitere erledigen wir.

  • Sind Euere Übersetzer Native Speaker?

    Ja, das sind sie. Alle ÜbersetzerInnen von Blink Translations übersetzen in ihre Muttersprache, denn nur so ist eine einwandfreie Formulierung und stilistische Ausarbeitung gewährleistet.

  • Bietet Ihr Dolmetschdienste an?

    Ja, das tun wir, und zwar in allen möglichen Formen:

    - Simultan: Dabei arbeiten die Dolmetscher normalerweise in einer Kabine, während der Referent spricht und ohne dass dieser seinen Vortrag unterbricht. Diese Technik kommt gewöhnlich in Situationen mit einem Redner und einer Mehrzahl Zuhörern zum Einsatz.

    - Konsekutiv: Der Dolmetscher überträgt die Nachricht in die Zielsprache, wenn der Redner eine Pause macht (wie es bei längeren Referaten regelmäßig der Fall ist) oder seinen Vortrag beendet hat (bei kürzeren Referaten). Normalerweise gefragt bei einem Redner und mehreren Zuhörern.

    - Verhandlung: Diese Art Dolmetschen besteht in der Übermittlung der Botschaften einer Unterhaltung zwischen zwei oder mehr Personen, was auch durch Konsekutiv- oder Flüsterdolmetschen geschehen kann.

    - Flüsterdolmetschen: Der Dolmetscher hält sich neben dem oder den Zuhörern der Zielsprache auf und flüstert ihnen simultan zum Vortrag zu. Diese Variante ist zweckmäßig, wenn die Ausgangssprache von der Mehrheit der Anwesenden verstanden wird und nur eine Minderheit sprachliche Unterstützung benötigt.

    - Beeidigtes Dolmetschen: Diese Leistung wird z. B. in Gerichtsverhandlungen benötigt und ist von einem vereidigten Übersetzer und Dolmetscher zu erbringen, der vom Außenministerium für die Anfertigung amtlicher und rechtsgültiger Übersetzungen zugelassen ist.

    Das Dolmetschen ist die Übertragung mündlicher Nachrichten von einer Sprache in eine andere bei Konferenzen, Sitzungen, Kursen und anderen Events.

    Um einen möglichst perfekten Service zu bieten, kümmern wir uns um die Miete der technischen Anlagen, die für das Dolmetschen vor Ort benötigt werden: Kabinen, Empfänger, Pulte, Sender und technische Unterstützung.

  • Wie bestelle ich einen Dolmetschdienst?

    UNVERBINDLICHER KOSTENVORANSCHLAG

    Brauchen Sie Dolmetscher für ein Event? – Melden Sie sich bei uns!

    1. Am einfachsten geht es durch Ausfüllen dieses Formulars mit folgenden Angaben:

    • - Sprachenkombination, doppelte oder dreifache Kombination.
    • - Dolmetschtyp: Simultan, Konsekutiv, Flüster…
    • - Informationen zum Event: Termine, tägliche Arbeitszeit, Ort, Fachbereich…
    • - Ihre Kontaktdaten.
     

    Sie können uns diese Informationen aber auch per E-mail mitteilen. Sie erhalten von uns dann unverzüglich einen Kostenvoranschlag.

    2. Sobald Sie den Kostenvoranschlag unterschrieben, eingescannt und uns zugeschickt haben, machen wir uns an die Arbeit. Einfach und schnell stellen wir Ihnen für den betreffenden Termin ein perfektes Dolmetscherteam zusammen.

    Eventuelle Rückfragen beantworten wir Ihnen unter +34 679 38 95 70 oder +34 607 60 79 00.

  • Können Euere Dolmetscher auch im Ausland arbeiten?

    Wir sind es gewöhnt, für Einsätze in allen möglichen Ländern Dolmetschdienste zu organisieren.

    Wenn Sie Dolmetscher für ein Event in einem anderen Land oder Kontinent benötigen, sagen Sie uns Bescheid und wir organisieren ein Projekt, das auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Unsere Dolmetscher sind es gewöhnt, auf Kongressen, Foren und allen möglichen sonstigen internationalen Events zu arbeiten. Sie reisen gern.

  • Wie kann ich mich als Kunde eintragen, um Preisnachlässe zu genießen?

    Einfach anrufen (+34 607 607 900 / +34 679 38 95 70) oder eine E-Mail-Nachricht schicken. Wir werden Sie dann zurückrufen und versuchen, uns mit Ihnen zu einem kleinen Treffen zu verabreden, um Ihren Bedarf zu erfahren und Ihnen aufgrund dieser Information ein auf Ihre Projekte zugeschnittenes günstiges Tarifangebot zu machen.

  • Wie garantiert Ihr vertrauliche Behandlung?

    Alle von uns beschäftigten Fachkräfte haben eine Vertraulichkeitserklärung unterzeichnet, in der sie sich verpflichten, weder während der Auftragsbearbeitung noch danach irgendwelche Informationen über die von ihnen bearbeiteten Projekte weiterzugeben oder zu verbreiten.

  • Voraussetzungen, die die Mitarbeiter von Blink Translations erfüllen müssen

    1. Native Speaker der Zielsprache: Sämtliche von Blink Translations beschäftigten Fachkräfte übersetzen in ihre Muttersprache, denn nur so ist eine einwandfreie Formulierung und stilistische Ausarbeitung gewährleistet.

    2. Fachausbildung auf dem Gebiet der Übersetzung: Hauptsächlich deshalb bedeutet Übersetzer zu sein nicht einfach nur Sprachen zu beherrschen. Ein guter Übersetzer oder Übersetzerin besitzt Kenntnisse in Translatologie und Übersetzungstechniken und –strategien.

    3. Ausbildung in einem Spezialgebiet, z. B.: Rechtsübersetzung, medizinische Übersetzung, Wirtschaftsübersetzung…

    4. Pünktlichkeit: Wenn ein Übersetzungsauftrag mit bestimmten Lieferfristen angenommen wurde, sind diese vom Übersetzer unbedingt einzuhalten, da ansonsten die jeweiligen Folgephasen des Projekts und letztlich auch die Endlieferung verzögert werden. Ein Übersetzungsprojekt ist nämlich mehr als die Übersetzung des Dokuments. Es umfasst Vorbereitungs- und Nachbearbeitungsphasen: Die Vorbereitung des Projekts mit CAT-Tools, die projektspezifische terminologische und begriffliche Dokumentation, die Revisionsphase nach der Übersetzung, die Bearbeitung und das Layout der definitiven Datei, etc.

    5. Engagement: Ein unerlässlicher Beitrag aller Fachkräfte, nicht nur der Übersetzer. Damit ein einwandfreies Ergebnis erzielt wird, muss sich der Übersetzer, Revisor, Dolmetscher… unbedingt für das zugeteilte Projekt engagieren.

    6. Verfügbarkeit: Wir haben alle ein Privatleben und können unmöglich rund um die Uhr die Mailbox oder das Telefon überwachen. Allerdings sind die Lieferfristen in der Regel sehr knapp. Wenn wir also mit einem Übersetzungsprojekt beschäftigt sind, müssen wir unbedingt ansprechbar sein, denn ein ungehemmter Kommunikationsfluss ist unerlässlich für den Erfolg eines Projekts.

    7. Verhaltenskodex: Es gibt viele «ungeschriebene» Gesetze in der Welt der Übersetzung. Dazu gehört es, dass die Übersetzer keine Versuche unternehmen, den Kunden der Agentur abzuwerben und als Direktkunden zu gewinnen (d. h., unlautere Praktiken hinter dem Rücken der Agentur unterlassen). Um einem solchen Verhalten vorzubeugen, unterzeichnen die Mitarbeiter eine Verpflichtungserklärung mit unserer Firma.

    8. Anmeldung als Selbstständige: Diese Anmeldung ist unverzichtbare Bedingung dafür, dass die erbrachten Leistungen im Sinne der Gesetze des Landes, in dem die Rechnung ausgestellt ist, offiziell abgerechnet werden können.

    9. Dokumentation: Wie an anderer Stelle bereits erwähnt, gehört zu einer Übersetzung mehr als lesen, verstehen und schreiben. Ein guter Übersetzer weiß, dass er sich vorbereiten muss, bevor er mit dem Übersetzungsprozess beginnt. Dazu gehört die Lektüre des Originaldokuments, das Einstudieren der Terminologie und die begriffliche Vorbereitung, um die Nachricht so originalgetreu wie möglich in der Zielsprache zu übermitteln.

    10. Guter Schriftsteller: ÜbersetzerInnen sind auch AutorInnen, denn schließlich verfassen sie einen neuen Text in einer anderen Sprache. Sie müssen (begrifflich) dem Original die Treue halten und die Nachricht (terminologisch) präzise übermitteln, was natürlich voraussetzt, dass sie sich in der Zielsprache richtig ausdrücken können. Das Verfassen eines flüssigen Textes ohne grammatikalische oder orthotypographische Fehler ist Grundanforderung einer Qualitätsübersetzung.

    Wenn Du meinst, Du erfüllst diese Voraussetzungen, wären wir erfreut, mit Dir zusammenzuarbeiten. Schicke Deinen Lebenslauf zusammen mit einem ausgefüllten Exemplar des unten angegebenen Formulars an blink@blinktranslations.com.

    Formular von Blink Translations für ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen